Ganzkörper MRT

Diese Untersuchung dauert bis zu eine Stunde.

Mit unseren modernen MR-Tomographen ist eine Untersuchung des gesamten Körpers, Ganzkörper-MRT (GK-MRT) in einer Sitzung möglich.

Wann ist ein Ganzkörper-MRT sinvoll?

Mit der GK-MRT kann nach bislang unerkannten Tumorerkrankungen, nach Manifestationen einer arteriellen Verschlusskrankheit und nach multifokalen entzündlichen oder tumorösen Erkrankungen (z. B. Polymyositis, Plasmozytom) gesucht werden.

Die Untersuchung bietet einen guten Überblick über den gesamten Körper. Der Nachteil ist eine gegenüber fokussierten MRT-Untersuchungen reduzierte räumliche Auflösung. So kann es vorkommen, dass Auffälligkeiten festgestellt werden, die dann für eine definitive Diagnostik einer weiteren gezielten MRT-Untersuchung zugeführt werden müssen.

Kostenübernahme:

Es handelt sich um ein aufwändiges Spezialverfahren, dessen Kosten derzeit nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung getragen werden. Von den privaten Krankenversicherungen werden die Kosten in aller Regel erstattet. Eine Vorbesprechung mit einem unserer Radiologen ist erforderlich, um den notwendigen Umfang der Untersuchung zu klären.

Ganzkörper-Aufnahme im Kernspintomographen

MRT-Fragebogen zur selbstauskunft

Um eventuelle Fragen zu klären, ist es notwendig, den MRT-Fragebogen zur Selbstauskunft auszufüllen und vor der Untersuchung abzugeben. Das Formular erhalten Sie entweder in unserer Praxis ausgehändigt, oder Sie können es auch nachstehend als PDF-Datei herunterladen und bequem zuhause ausfüllen und zu Ihrem nächsten Termin mitbringen.

Das Ganzkörper-MRT
kann in folgender Praxis durchgeführt werden:

Wegbeschreibung

Gartenstraße 28, 79098 Freiburg