Wechselnde Kunstaustellungen im IDR

“Aufbruch”

Stefanie Bornhofen

1. Februar 2017 bis Mitte September 2017

Gemälde von Stefanie Bornhofen

Das IDR freut sich, die Werke der Künstlerin Stefanie Bornhofen vorstellen zu können. Vom 1. Februar 2017 bis Mitte September 2017 werden diese in der Praxis in der Gartenstraße 28 in Freiburg präsentiert.

Ihre Liebe zur Natur macht Stefanie Bornhofen zum Gegenstand dieser Ausstellung. Mit den Arbeiten zum Thema »Aufbruch« (Bilder mit Acryl auf Leinwand und Hartfaserplatten zwischen 30 x 23 und 180 x 85 cm) gibt sie auf malerische Weise einen Einblick in ihr facettenreiches Leben. Die Bilder sind ein Auszug ihrer künstlerischen Arbeit aus den Jahren 2002 bis 2017.

Über die Künstlerin

Stefanie Bornhofen (geb. Gruber) wurde 1977 in Heidenheim an der Brenz geboren. Nach dem Abitur im Jahr 1997 folgte ein Studium an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg mit dem Schwerpunktfach Kunst für das Lehramt an Grund- und Hauptschule. Ihr Referendariat absolvierte sie an der Abt-Steyrer-Schule in St. Peter. Bis 2007 unterrichtete sie an der Marchtaler Plan Schule in Spaichingen und absolvierte dort ihr Montessori-Diplom. Während ihrer Elternzeit nahm sie an der Weiterbildung in Atelier- und Werkstattpädagogik bei BAGAGE, der Pädagogischen Ideenwerkstatt e.V. in Freiburg teil. Seit 2015 ist sie an der Grundschule in Oberried als Kunst- und Religionslehrerin tätig.

Über Ihre kreative Leidenschaft

Bereits zur Schulzeit hatte Stefanie Bornhofen am bildhaften Gestalten und am kreativen Umgang mit Naturmaterialien große Freude. In der Oberstufe wurde ihre künstlerische Begabung besonders durch ihren Kunsterzieher Rainer Kesper gefördert und ihre Freude an der Kunst nachhaltig gestärkt.

Das kunstpädagogische Studium insbesondere bei Manfred Wild, Ulrike Weiss, Prof. Eberhard Brügel und Prof. Peter Dreher vertieften ihre künstlerischen Fertigkeiten. Studienbegleitend nahm Stefanie Bornhofen an einem Intensivstudium an der Europäischen Kunstakademie in Trier unter der Leitung von Christine Henn und Joe Allen teil. Bei der Teilnahme an weiteren Kursen, unter anderem von Joe Allen, bildete sich ihr jetziger Stil der Malerei heraus.

Während ihrer Studienzeit reiste Stefanie Bornhofen unter anderem nach Afrika, Indien und Neuseeland und kam dort in intensiven Kontakt mit den Menschen und der Natur. Diese Erfahrungen prägten ihre persönliche und künstlerische Entwicklung.