Wechselnde Kunstaustellungen im IDR

“Perspektiven des Alltags”

Gerlinde Hartmann

26. Mai 2015 – 25. September 2015

“Perspektiven des Alltags” von Gerlinde Hartmann

Die malerische Wiedergabe des Alltäglichen (und manchmal auch Banalen), bewirkt eine gewisse Distanz und kann den Betrachter anregen, sich die Frage nach seiner Sicht auf diese Dinge zu stellen.

Gerlinde Hartmann über ihre Arbeit:

Die Motive für meine Bilder finde ich im Alltag, im Haus und im Garten, auf dem Markt, bei Spaziergängen oder auch in den Ferien. Die Fotos, die ich dabei mache, verwende ich als Vorlage für meine Bilder, manche Vorlagen entstehen auch aus eigens dafür arrangierten Gegenständen.

Meine Bilder sind das Ergebnis von Beobachtung und Auseinandersetzung mit meiner Umgebung. Es geht um die malerische Darstellung des Alltäglichen aus meinem persönlichen Blickwinkel, der sich nicht nur im Motiv selbst sondern vor allem in der Wahl des Ausschnitts zeigt. Die malerische Wiedergabe des Alltäglichen (und manchmal auch Banalen), bewirkt eine gewisse Distanz und kann den Betrachter anregen, sich die Frage nach seiner Sicht auf diese Dinge zu stellen.

Über die Künstlerin:

  • geboren 1953 in Stuttgart
  • lebt seit 1972 in Freiburg
  • Dipl.-Volkswirtin,
  • seit 2000 nach autodidaktischen Anfängen Mal- und Zeichenkurse bei verschiedenen Künstlern
  • seit 2007 Kunstkolleg der VHS Freiburg, vor allem im Bereich gegenständliche/realistische Malerei bei Ulrich Gater
  • Teilnahme an mehreren Gruppenausstellungen