• Geschichtlicher Hintergrund des IDR

    1980 Praxis Dr. Fürmaier: Erster Ganzkörper-CT in Südbaden
    1981 Erste digitale Gamma-Kamera in Südbaden (Isotopen-Herz-Diagnostik)
    1984 Erstes Ganzkörper-MRT-Gerät in Südbaden. Umzug in die Gartenstraße
    Erstes volldigitales Angiographiegerät. Ambulante Coronarographie (zusammen mit niedergelassenem Cardiologen)
    1991 Zweites MRT-Gerät (Hoch-Feld, 2 Tesla)
    1993 Erstes Mehrschicht-CT-Gerät in Südbaden (2-Zeiler)
    1998 Gründung des IDR - Institut für Diagnostische Radiologie
    1999 Übernahme und Neuinstallation der Röntgenabteilung des Loretto-Krankenhauses, Freiburg (mit moderner Angiographieanlage und CT)
    2001 Aufbau einer MRT-Abteilung im Herz-Zentrum, Bad Krozingen (Schwerpunkt: Cardio-Angio-MRT)
    2002 Eines der ersten digitalen Mammographie-Geräte Deutschlands (Fuji-System)
    2003 Weiteres Hochfeld-MRT-System in der Gartenstraße
    2004 MS-CT in der Abteilung Loretto-Krankenhaus (6-Zeiler)
    2005 MS-CT Gartenstraße: 64-Zeiler Somatom Sensation cardiac
    Coronar-CT, Cardio-MRT: Somit Möglichkeit einer umfassenden Herzdiagnostik.
    2010 MR "Aera" in der Gartenstraße. Eines der ersten Geräte in Deutschland mit einer 70 cm breiten MR-Röhre.
    2011 Mitbenutzung des ultraschnellen Dual Source CTs "Definition Flash" in der Praxis am Herzentrum Bad Krozingen.
    2016 Übernahme der Radiologischen Abteilung am Diakoniekrankenhaus Freiburg (bis dahin Praxis Dr. Schmidt-Thommee / IRN).
  • 1980: Praxis Dr. Fürmaier - Erster Ganzkörper-CT in Südbaden
    1980
    1984: Erstes Ganzkörper-MRT-Gerät in Südbaden. Umzug in die Gartenstraße
    1984
Impressum  |   © 03/2003-11/2017  -  all rights reserved by idr freiburg  -   webwork by www.beebox.com